Tuesday, January 17, 2017

CD kopfKINO


Meine neue CD kopfKINO ist im Presswerk und nun heißt es geduldig sein und warten, bis die GEMA Freigabe da ist und das Presswerk ausliefert.

Auf diese CD bin ich besonders stolz. Unter anderem, weil Kollegen und Freunde wie Michael Hofmann von der Weiden, Claus Boesser-Ferrari, Ian Melrose, Sandor Szabo und Balazs Major meinen Bass dabei musikalisch begleitet haben. Sondern auch deshalb, weil mein Freund Sandor Szabo die Musik gemischt und gemastert hat und ich von seinem Ergebnis hellauf begeistert bin. 

Warum kopfKINO? 

Der Kern dieser Produktion ist und bleibt der Solobass, also nicht ein Looper, bei dem ich mehrere Instrumente gleichzeitig spiele, sondern mein Bass in einer Art und Weise gespielt, dass man den Eindruck gewinnt, mehr als nur einen Musiker zu zuhören. Selbst bei den Songs, bei denen mich die Kollegen begleiten, hört ihr mich mehrstimmig spielen. Jedoch gibt es auch Kompositionen, auf denen ihr den Wormser Dom, einen Specht im Wald, das Wasserrauschen der Eisbach, wie sie in den Rhein fließt hören könnt. Eine Komposition enthält denn doch DREI BÄSSE im Studio über einander gespielt. Jedoch ist auch hier der Solobass das musikalische Zentrum, umrahmt mit zwei Bässen, die ich jeweils mit einem Beckenschlägel - wie sie Schlagzeuger benutzen - "bearbeitet" habe!

Es entstehen beim Zuhören Bilder im Kopf, die einen bei den Tönen begleiten ...



1. SANDOR
2. MANU
3. DI CLEMENTE
4. XAVER'S BRIGHT EYES
5. J.S. BACH CELLO SUITE PRELUDIUM
6. MELROSE
7. BEST WAY
8. HUTTON
9. SIRIUS
10. FIRST LADY

47:16 min